Kochrezepte mit Bildern. Bei mir gibt es auch einen Blick in die Töpfe und Pfannen. Ich blogge über das Essen und Trinken, verfasse Produktbewertungen rund um die Küche.

Samstag, 15. April 2017

Putencurry mit Rumananas (Pina Colada Curry)



Ananasstücke in braunen Rum einlegen und Salz über die Stücke streuen. Ziehen lassen, während man das Putenfleisch in Streifen zerteilt, die Zwiebeln schneidet und die Cashewkerne etwas kleiner bricht.


Fleisch in Butter anbraten (wer es leicht anbräunen möchte, sollte die Streifen so anbraten, dass sie sich beim Braten nicht berühren. Das verlängert natürlich den Bratprozess). Fleisch aus Topf nehmen und mit Currymischung überstreuen. Zwiebeln im Topf anbraten, mit den in Rum eingelegten Ananasstücken UND dem Rum ablöschen. Cashewkerne hinzugeben.


Je nach Fleischmenge ein bis zwei Päckchen Halbfettsahne darunter rühren. Eine Dose Kokoscreme hinzufügen. Mit Curry, Cayennepfeffer und Pfeffer würzen. Soße eine Weile auf kleiner Flamme simmern lassen, vielleicht 5 bis 10 Minuten. Fleisch zurück in den Topf geben, sanft gar ziehen lassen. Am Ende eventuell noch etwas Salz hinzugeben. Durch die Ananas und die Kokoscreme ist das Curry ziemlich süß.


Wir servieren das Curry immer mit Belugalinsen (nicht im Bild).

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogroll